Spielberichte

Verlorener Auftakt in Testspiele

08. September 2021
Am vergangenen Samstag startete die Saison unserer U25-Mannschaft. Vorweg: Ohne den offiziellen Trainingsstart absolviert zu haben, zeigte der ESV eine couragierte Leistung und verlor dennoch am Ende deutlich mit 3:7 gegen den OSC Berlin e.V..
Mit Janek und Jaro Seemann sowie Maximilian Steiger musste das Trainertrio um Ryan Foster, Lukas Valasek und Denis Gulda auf drei wichtige Angreifer verzichten. Dass dies und die lange Coronapause für Sand im Getriebe sorgt, war zunächst spürbar. Aber auch Berlin brauchte einiges an Zeit um ins Spiel zu finden. Es war quasi die Führung vom ESV durch Jonas Buchmann, die den Kontrahenten aufweckte. Die Gäste aus Berlin-Neukölln drückten fortan auf das Tempo, waren bei Rebounds immer einen Schritt gedankenschneller und bekamen zudem ein kleines Gastgeschenk, was eine deutliche 1:4-Pausenführung für die Gäste bedeutete.
Im zweiten Durchgang sah das Spiel der Saale Bulls U25 wesentlich strukturierter aus und die Berliner konnten einige Male in Bedrängnis gebracht werden. Folglich rückte Lilly-Ann Riesner immer mehr in den Blickpunkt. Die Torhüterin der Berliner zeigte eine sehr starke Leistung. Und dennoch war sie bei den Anschlusstreffern von Marius Rahn und Tim Schulze, der von Oliver Rennert in Szene gesetzt wurde, machtlos. Im Gehäuse wurde zwischenzeitlich ein Wechsel vollzogen. Luke Epping löste zur “Halbzeit” Julius Valerius ab. Als der Blick schon Richtung Kabine ging und die Taktik für den Schlussabschnitt zurecht gelegt wurde, wie der Ausgleich erzielt werden sollte, schlug der OSC eiskalt zu. Das 3:5 von Tobias Schmidt war eine echt bittere Pille.
Trotzdem steckte der ESV auch in den letzten 20 Minuten nie auf und so musste sich Lilly-Ann Riesner weiter auszeichnen. Luke Epping stand auf der Gegenseite in nichts nach, sodass erst nach der Auszeit der Hallenser Trainer und der Herausnahme vom Goalie weitere Treffer fielen. So stand am Ende ein 3:7 auf der Anzeigetafel, was sicher das ein oder andere Tor zu hoch war.
Nun wird unsere Mannschaft fleißig in den Trainingsbetrieb einsteigen, ehe dann Ende September mit dem Regionalligisten Eisbären Juniors Berlin ein echter Brocken zum Testspiel im Sparkassen-Eisdom gastieren wird.
Young Saale Bulls U25 – OSC Berlin e.V. 3:7 (1:4, 2:1, 0:2)
Tore: 1:0 (11.) J. Buchmann (Rennert), 1:1 (12.) Schumann (Mönch), 1:2 (13.) Schauer (Matiaschek), 1:3 (15.) Matiaschek (Schauer, Schumann), 1:4 (19.) Schauer (Mönch, Schumann), 2:4 (31.) Rahn 3:4, (37.) Schulze (Rennert), 3:5 (40.) Schmidt (Eckelt), 3:6 (58.) Schauer, 3:7 (60.) Bock (Oblak)
Kader: Valerius, Epping – Böttcher, Augner, Roemer, Preiß, E. Buchmann – Rennert, Schulze, Tieseler, Rahn, Michler, Kunze, J. Buchmann, Doerks, Schmidt

 

Knappe Niederlage in Erfurt - Belohnung: Kracher gegen den MEC

31. Oktober 2020

Unser kleiner Kader hat ein riesen Spiel abgerissen. Angefangen von einem überragenden Stefan Hoffmann im Tor präsentierte sich unsere Mannschaft in allen Mannschaftsteilen sehr stark. Kevin Michler verkürzte in Überzahl nochmal, aber auch das Nils Fitz alles riskierte mit einem sechsten Feldspieler half nichts mehr.

Zwar verlieren wir das Match mit 3:2 gegen die 1b von Erfurt, aber als Belohnung steht für das ganze Team morgen das Spiel des Lebens bevor, wenn uns die Saale Bulls zu ihrem ersten Heimspiel bitten. Wir freuen uns riesig, über diese kurzfristige Anfrage, die wir sehr gerne angenommen haben. Was für eine Herausforderung und Ehre zugleich. Vielen Dank!
Statistik:
EHC Erfurt 1b – Young Saale Bulls U25
3:2 (1:0, 1:1, 1:1)
Tore: 2:1 (28.) Janek Seemann (UZ), 3:2 (53.) Kevin Michler (ÜZ)
Kader: Hoffmann, Valerius – Böttcher, Augner, Buchmann, Preiß – Janek Seemann, Jaro Seemann, Rahn, Michler, Tieseler, Rennert
* * * E R G E B N I S D I E N S T vs. OSC Berlin * * *
Gewiss, sportlich war ein Klassenunterschied zu erkennen, keine Frage. Und trotzdem war es für beide Mannschaften ein gelungener Nachmittag:
Die Saale Bulls 1b konnten sich beim deutlichen 21:2 (8:1, 3:1, 10:0)-Erfolg gegen das Landesliga-Team vom OSC Berlin e.V. ausreichend Selbstvertrauen holen und das Zusammenspiel in den Reihen auch einmal abseits des Trainingsbetriebes üben, während sich die Berliner über die Eiszeit und die Möglichkeit eines Testspiels gegen einen Regionalligisten gefreut haben.
Trotz der sich abzeichnenden hohen Niederlage haben sich die Hauptstäder nicht aufgegeben und wollten das Spiel regulär zu Ende bringen. Dafür gebührt ihnen unser Respekt und DANKE, dass ihr unserer Einladung gefolgt seid 
Für einen Teil der Mannschaft war es in gewisser Weise auch eine Reise in die Vergangenheit, liefen doch u.a. OSC-Torfrau Lilly Riesner, Angreifer Bo Schauer oder auch Defender Chris Matiaschek vor nicht allzulanger Zeit noch mit einem Teil des aktuellen Saale Bulls 1b-Teams in der SG OSC/Halle/Dresden U19 auf.
Wir wünschen dem OSC Berlin in der neuen Saison in der Landesliga alles Gute und hätten nichts dagegen, wenn wir uns wieder einmal gegenüberstehen würden.