News & Infos

* * * V O R S C H A U * * *

Morgen ist es soweit, das neu formierte Team der Saale Bulls 1b empfängt zum Saisonauftakt die Chemnitz Crashers Eishockey.
Wenn um 20 Uhr der Puck zum Bully im Sparkassen-Eisdom eingeworfen wird beginnt für beide Teams der Kampf um wichtige Punkte für den begehrten vierten Tabellenplatz. Jene Tabellenregion, in der sich beide Mannschaften sehen („die junge Hallenser Mannschaft ist gespickt mit erfahrenen Ex-Profis. In der letzten Saison auf Platz fünf gelandet, zählen wir dieses Jahr die Hallenser zu den Teams, die sich mit uns um den vierten Play-Off-Platz auf Augenhöhe streiten werden“) bzw. als Ziel gesetzt haben. Ob es am Ende der Saison für die Playoffs reicht, wird sich zeigen – anvisiert sind sie auf jeden Fall.
Wie bereits im letzten Jahr werden unsere Gäste aus Chemnitz mit einer Vielzahl von Fans nach Halle reisen, die ihre Farben nach vorne treiben und versuchen werden, den Vorjahres-Erfolg zu wiederholen.
Denker und Lenker im Team der Sachsen ist zweifelsohne Jiri Charousek. Der 37-jährige Tscheche wechselte unter der vergangenen Spielzeit nach Chemnitz und steuerte in acht Hauptrunden-Spielen 23 (!) Zähler bei, darunter 13 Tore. Werte, die der Routinier zweifelsohne auch in dieser Saison erreichen wird. In einem Team, welches er neben der als Spielertrainer agierenden Vereins-Ikone Tobias Rentzsch ebenfalls als spielender Coach betreut und in dem mit der zweiten Chemnitzer Legende Michael Stiegler oder auch Kenneth Hirsch Akteure auf dem Eis stehen, die ihre Torgefährlichkeit bereits unter Beweis gestellt haben und Spiele im Alleingang entscheiden können.
Gewiss, aller Anfang ist schwer. Denn so taten sich die Sachsen im offiziellen Eröffnungsspiel der Liga am vergangenen Samstag gegen den Aufsteiger Regionalliga Eisbären Juniors Berlin lange Zeit äußerst schwer, konnten erst mit zwei späten Toren in den letzten sechs Minuten die Partie mit 2:1 für sich entscheiden.
Es bleibt also spannend, wie sich die Crashers gegen das Team der Saale Bulls 1b präsentieren werden und ob es unseren Jungs gewinnt, im vierten Duell gegen die Sachsen endlich den ersten Sieg einzufahren.
Spielbeginn am morgigen Freitag ist 20.00 Uhr im Sparkassen-Eisdom, Karten gib es an der Abendkasse.
Schubert-Bau GmbH unterstützt diese Saison das Team der Saale Bulls 1b – Danke 
Wir bedanken uns für die Unterstützung der Allianz Hauptvertretung Margitta Isaak 

Partnerschaft mit dem MEC wird ausgebaut....
Christian Guran und Fabian Horschel erhalten eine Förderlizenz für das Regionalteam und werden nach Absprache zwischen den Trainern, dass Team der 1b unterstützen Herzlichen Dank an die Saale Bulls und willkommen !

27 Sep

Regionalliga Ost

  • 20:00 pm
  • Sparkassen Eisdom, Selkestr., 06122 Halle

Eintritt Vollzahler 5,00€ Ermäßigt 3,00€

***Neue Teamkleidung für die Saale Bulls 1b***

Teamverstärkung hinter der Bande              

Ab sofort und auf Wunsch des Head Coach, Sergej Nekrasov, verpflichten die Saale Bulls 1b, als Co Trainer Marcel Matschulat.  

* * * K A D E R N E W S * * *

Die Gespräche sind beendet, die Tinte ist trocken – und Nick Paurat somit neuer Torhüter bei den Saale Bulls 1b
Der Schlussmann, der in einer Woche seinen 21. Geburtstag feiert, ist in Riverdale, Georgia (USA) geboren, verbrachte den Großteil seiner bisherigen Karriere allerdings in diversen Nachwuchsteams des EHC Wolfsburg. Zwischen 2015 und 2018 stand der Linksfänger in der DNL2 für die Autostädter zwischen den Pfosten.
In der abgelaufenen Saison wagte Paurat dann die erste Schritte im Seniorenbereich, kam für den EC Harzer Falken in der Oberliga Nord zu knapp einer handvoll Einsätzen – unter anderem auch am 03.03.2019 im halleschen Sparkassen-Eisdom gegen die Saale Bulls – MEC Halle 04 e.V.
Nun der Wechsel Paurats zu den Saale Bulls 1b, wo er mit einer Förderlizenz für die Erste Mannschaft ausgestattet wurde und bereits mit dem Team von Herbert Hohenberger trainierte.
Wir heißen Nick Paurat recht herzlich an der Saale willkommen und wünschen ihm eine erfolgreiche Spielzeit mit möglichst wenigen Einschlägen.

* * * W E C H S E L H I N T E R D E R B A N D E * * *

Entgegen der ursprünglichen Planung werden die Saale Bulls 1b nicht mit René Haack als Head Coach in die neue Spielzeit in der Regionalliga Ost starten. Unterschiedliche Auffassungen bei der Ausrichtung auf die neue Saison unter den bekannten und vorhandenen Bedingungen am Standort führten zu dem Entschluss, die im letzten Jahr begonnene Zusammenarbeit zu beenden.

Wir bedanken uns bei René für die geleistete Arbeit in der abgelaufenen Saison, die auf einem hervorragenden fünften Platz endete, und wünschen ihm auf seinem weiteren sportlichen als auch privaten Lebensweg alles erdenklich Gute.

Gleichzeitig können wir den neuen Cheftrainer für die Spielzeit 2019/20 offiziell bekannt geben, der Lette Sergej Nekrasov hat ab sofort das Sagen hinter der halleschen Bande.

Der 48-jährigen Nekrasov, geboren in Riga, begann nach seiner Militärzeit an der Staatlichen Technischen Universität in Jekaterinburg ein Sportstudium, welches er 2003 als „Fachmann für Körperkultur und Sport“ erfolgreich abschloss.

Nach anschließenden Trainerstationen in seinem Heimatland bei Latvijas Bērzs, ASK/HK Ogre sowie bei der lettischen Nachwuchs-Nationalmannschaft arbeitete Nekrasow zwei Jahre als Scout, ehe er 2013 seine Tätigkeit als Trainer im Nachwuchsbereich der Young Lions Leipzig aufnahm. Eine Funktion, die er von 2017 an bis Ende Mai 2018 auch bei FASS Berlin als Knabentrainer innehatte.

Bei den Saale Bulls 1b bietet sich Nekrasov nun die Chance, sich nicht nur im Seniorenbereich zu etablieren, sondern auch gleichzeitig durch seine Erfahrungen im Nachwuchsbereich die jungen Spieler zu fördern.

Die Saale Bulls 1b heißen Sergej Nekrasov recht herzlich in Halle willkommen und wünschen ihm eine erfolgreiche Spielzeit.